SCHNELLANFRAGE

Drehkreuz kann künftig auch mit dem Fahrrad passiert werden

Automatic Systems bedient mit TRS Bike Anforderungen, die der zunehmenden umweltfreundlichen Mobilität gerecht werden

Automatic Systems bringt mit TRS Bike ein neues Drehkreuz auf den Markt, welches das Mitführen von Fahrrädern oder E-Scootern ermöglicht. Das System besteht aus einem dreiarmigen TRS 370-Einzeldrehkreuz für Personen, welches mit einer bidirektionalen motorisierten Tür für Zweiräder kombiniert wird. Die Fahrraderkennung wird durch Induktionsschleifen im Boden oder eine intelligente Sensorik ermöglicht und bietet im Zuge der Anwendung Sicherheit und einen hohen Komfort. Auch als Ergänzung für bereits bestehende Drehkreuze der Serie TRS 37x ist das Modell optimal geeignet und fügt sich nahtlos ins bestehende Gesamtbild ein. Die mannshohe Vereinzelungsanlage bietet ein kompaktes Design, das zudem die Integration von Zutrittskontrollsystemen wie Kartenleser, biometrische Leser sowie eine Fernbedienung ermöglicht. Diese flexiblen Ausstattungsmöglichkeiten machen TRS Bike zur perfekten Wahl für Anwender, die eine umweltfreundliche Mobilität fördern und zugleich eine reibungslose Eingangskontrolle gewährleisten möchten. Das Drehkreuz schafft darüber hinaus ein hohes Maß an Sicherheit für die betreffende Liegenschaft und verhindert unbefugte Zutritte zuverlässig. Zudem verfügt die Lösung über die neuesten CE-Normen und Richtlinien für einen sicheren Betrieb. Denn kontrollierte Schließkräfte tragen zum Unfallschutz der Nutzer bei, sodass ein Verletzungsrisiko nahezu ausgeschlossen wird. TRS Bike besteht aus hochwertigem Stahl, der vor Korrosion geschützt ist und sich somit für den Außeneinsatz prädestiniert. Das Material ist unempfindlich gegenüber rauen Umweltbedingungen sowie starker Beanspruchung und dadurch besonders langlebig. Die Tatsache, dass die Lösung nicht nur qualitativ hochwertig und beständig ist, sondern auch hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr attraktiv, macht sie besonders kosteneffizient.

Zurück